62. GV 2019 Luzern / 21. März 2020

Absage VSLF GV vom 21. März 2020

Der Vorstand und die Delegierten des VSLF haben entschieden, die Generalversammlung 2019 vom 21. März 2020 im Verkehrshaus in Luzern abzusagen.

In Anbetracht der Auflagen des Kantons Luzern betreffend der Entwicklung des Corona-Virus haben der Vorstand und die Delegierten des VSLF entschieden, die GV mit rund 50 Gästen und 250 Lokomotivführer abzusagen, da viele Mitglieder und Gäste gemäss den Vorgaben nicht an der GV teilnehmen dürften.

Über den Widerspruch eines ähnlichen Potentials der Ansteckungsgefahr im Fahrdienst informieren wir mit einem anderen Newsletter.

Ob die GV nachgeholt wird, eine Delegiertenversammlung einberufen oder andere Wege gefunden werden, die ordentlichen Geschäfte abzuarbeiten, wird aktuell mit der GRPK geprüft. 

Wir bedauern es sehr, unsere GV abzusagen und entschuldigen uns für die bereits investierten Aufwendungen. Die Kosten für das Nachtessen werden selbstverständlich zurückerstattet. 

Der Vorstand VSLF 

VSLF Nr. 629, 12. März 2020 HG

Anstelle der GV wird eine Delegiertenversammlung DV einberufen

Mit der erzwungenen Absage der VSLF-Generalversammlung am 21.3.2020 ist ein Ereignis eingetreten, welches so noch nie vorgekommen ist.

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir weiter vorgehen sollen damit der VSLF weiterhin handlungsfähig bleibt. In diesem Brief möchten wir Euch das von der GRPK gewählte Verfahren informieren.

Abgesagte GV des VSLF

Die 62. Generalversammlung von 21. März 2020 musste infolge des Verbotes von Versammlungen wegen dem Coronavirus abgesagt werden. Die GRPK hat dem Vorstand die Kompetenz erteilt, eine Delegiertenversammlung DV einzuberufen, welche die Geschäfte aufgrund des Versammlungsverbotes in schriftlicher Form bis am 10. April 2020 behandelt. Dies vorbehaltlich begründeter Bedenken oder Einwände der Mitglieder, welche alle persönlich angeschrieben wurden.

Auf den 21. März 2020 hat der Vorstand VSLF die Kollegen Raoul Müller (Sektion Luzern-Gotthard) und Tobias Früh (Sektion Ostschweiz) ad interim in den Vorstand gewählt. Jürg Meier (Sektion Ostschweiz) wurde a.i. in die GRPK gewählt mit allen Kompetenzen. Die definitive Wahl wird die DV vollziehen. Wir gratulieren den Kollegen zur Wahl ad interim.

Der Vorstand VSLF wie auch alle weiteren Funktionen im VSLF bleiben voll handlungsfähig. 

Die bisherigen Kollegen im Vorstand, Rudolf Gfeller (SBB P) und Rolf Siegenthaler (Kassier) sowie Fredy Oertel von der GRPK geben ihr Amt ab. Wir bedanken uns herzlich für ihre Arbeit und ihren Einsatz zum Wohle des VSLF und somit der Lokomotivführer/innen.

VSLF Nr. 631, 21. März 2020 HG