SGV Ostschweiz

Für die Teilnahme an der GV ist keine Anmeldung erforderlich.
Bitte meldet euch fürs Abendessen mittels untenstehendem Formular an. Anmeldeschluss ist der 7.11.2019
Merci und bis bald.

Vorstand Sektion Ostschweiz

Anmeldung Nachtessen SGV Ostschweiz

Zustimmung zu den neuen Bereichsspezifischen Arbeitszeitregeln (BAR LP) bei Thurbo

Die Umfrage bei den VSLF-Thurbo Mitgliedern hat 27 Ja-Stimmen und eine Nein-Stimme ergeben. Wir danken der Basis für das Vertrauen und die Genehmigung des Verhandlungsresultats, der VSLF kann nun dem Verhandlungsresultat zustimmen. Bis zum Abschluss sind noch die Rückmeldungen des Verwaltungsrates Thurbo und des SEV/VPT sowie transfair notwendig.

Personalumfrage für ein freies WE alle vier Wochen

Die Einführung eines neuen Freitagsrasters und alle vier Wochen ein freies Wochenende (Samstag und Sonntag), soll im November durch eine von Thurbo organisierte Abstimmung entschiedenwerden. Es wird das gesamte Lokpersonal befragt.

Aussprache mit VRP Werner Schurter

Die jährliche Aussprache mit dem Verwaltungsratspräsidenten von Thurbo Werner Schurter und den Sozialpartnern fand am 17. September 2019 in Winterthur statt. 

Diskutiert wurden die Probleme mit der vermehrten Nachtarbeit sowie der Personalentwicklung und dem Umgang mit dem zu erwartenden Fachkräftemangel. Auf die Frage, ob zukünftig vermehrt Personal von Thurbo und SBB zusammenarbeiten und ausgetauscht werden soll, zeigten sich innerhalb der Sozialpartner unterschiedliche Ansichten und Überlegungen. Der VSLF befürwortet einen Austausch und ist deshalb auch interessiert, die GAV und BAR Regelungen bei den Bahnen möglichst anzugleichen. Ein grosser Personalkörper erlaubt erhöhte Produktivität, vermehrte Abwechslung und moderne und zeitgemässe Einteilungsmodelle.

Angesprochen wurden Reklamationen der Thurbo Lokführer, welche bei Fahrten mit dem Bombardier FV Dosto der SBB schon vermehrt beim Personalwechsel von Reisenden mündlich belästigt wurden. Die vielen Verspätungen und Zugausfälle lassen die Nerven unserer Kunden in der Ostschweiz zusehends schwächer werden.

Lohnverhandlungen Thurbo 2020

Die Lohnverhandlungen 2020 bei Thurbo starten am 6. November 2019 mit der ersten Runde. 

PeKo Wahlen bei Thurbo

Die Publikation für den Ablauf der Wahlen ist Anfang Oktober im Intranet vorgesehen. Interessierte Mitarbeiter/Innen können ihre Kandidatur dem Personaldienst bis am 31. Oktober 2019 melden. Der Versand der Wahlunterlagen an alle Mitarbeitenden ist mit dem Lohncouvert November 2019 geplant.

VSLF Nr. 606, 26. August 2019 MB/HG

Mitgliederausflug 2019 Sektion Ostschweiz

Datum: 22.8.2019

Treffpunkt: 11.40 Uhr Bahnhof Uzwil

Spaziergang zum Restaurant Schöntal, Mittagessen
14-16 Uhr Besichtigung Werk Bühler


Nachverrechnung Zeitzuschlag für Pausen unter einer Stunde

Thurbo / SEV / transfair / VSLF 

Im Rahmen der Lohnverhandlungen 2019 haben sich die Personalverbände SEV, transfair und VSLF mit Thurbo geeinigt, dass Thurbo dem berechtigten Personal die 20-minütige Zeitgutschrift für Pausen unter einer Stunde weiterhin gewährt. Da diese nicht in den Arbeitsplänen enthalten sind, haben sich die Sozialpartner für die Nachverrechnung für das Fahrplanjahr 2019 auf folgendes Vorgehen geeinigt: 

  • Im ersten Quartal wird allen berechtigten Mitarbeitenden eine Zeitgutschrift in Form eines zusätzlichen freien Tages (Urlaub) gewährt. 
  • Wie bereits kommuniziert, können die Mitarbeitenden ihre Wunschdaten bis 20.01.2019 eingeben. Ohne eingegebenen Wunsch werden die Urlaubstage ohne weitere Rücksprache durch die Einteilung im ersten Quartal eingeteilt.
  • Thurbo ermittelt die Zeitzuschläge aufgrund der effektiv gefahrenen Dienste pro Mitarbeiter und Monat. Ende Jahr, respektive am ersten Buchungstag 2020 (ca. 10.01.2020), wird das gesamte Guthaben abzüglich der gutgeschriebenen Zeit des bereits bezogenen Urlaubstages dem Zeitsparkonto gutgeschrieben.
  • Thurbo kann den Mitarbeitenden keine Übersicht über die aufgelaufenen Guthaben liefern. Der administrative Aufwand dazu wäre zu gross.

Mit dieser Lösung ist sichergestellt, dass die Zeitzuschläge mitarbeitergenau gemäss den gefahrenen Diensten gewährt werden und die Hoheit über das Zeitsparkonto vollumfänglich bei den Mitarbeitenden bleibt.

Kreuzlingen, 17. Januar 2019


Ergebnis der Lohnverhandlungen 2019

Auf der Basis der Verhandlungen vom 20. November 2018 haben sich die Personalverbände SEV, transfair und VSLF mit Thurbo auf einen Lohnabschluss für das kommende Jahr geeinigt. Die gemeinsame Übereinkunft ist beeinflusst von den vom Bundesrat in Kraft gesetzten Änderungen des Arbeitszeitgesetzes und der darauf beruhenden Verordnung.

  • Gestützt auf die generellen finanziellen Möglichkeiten und mit Blick auf die Lohnentwicklung im öffentlichen Verkehr erhöht Thurbo die Lohnsumme im Gegenwert von 1.5 Prozent. Das entspricht einer Speisung des Lohnsystems mit einer Summe von CHF 580‘000.
  • Diese Lohnsumme teilt sich je hälftig auf. 0.75 Prozent (290‘000 CHF) erhalten alle Mitarbeitenden als generelle Lohnerhöhung. Die verbleibenden CHF 290‘000 verteilen sich zusätzlich individuell nach den Regeln des GAV-Anhangs.
  • Damit alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der generellen Lohnerhöhung profitieren können, erhöht Thurbo die Lohnbandunter- bzw. Obergrenze um 0.75 Prozent.

Das Lohnverhandlungsergebnis berücksichtigt die Tatsache, dass Thurbo dem berechtigten Personal im Jahr 2019 die 20 minütige Zeitgutschrift für Pausen unter einer Stunde weiterhin gewährt. Da sie nicht in den Arbeitsplänen enthalten sind, haben sich die Sozialpartner auf eine angemessene Nachverrechnung geeinigt.

Die Änderung des AZG löst weiteren Verhandlungsbedarf aus. Dieser wird sich auch auf die bereichsspezifischen Regelungen von Zug- und Lokpersonal auswirken. Die Sozialpartner werden diese Verhandlungen im nächsten Jahr in Angriff nehmen.

Der Verwaltungsrat von Thurbo hat dieses Ergebnis am 14. Dezember 2018 genehmigt. Es hält dem Vergleich mit den übrigen Lohnabschlüssen in der Branche sehr gut stand. Der Verwaltungsrat gibt mit seinem Entscheid einem aufrichtigen Dank für den wiederum grossen Einsatz aller Mitarbeitenden von Thurbo Ausdruck. Die Geschäftsleitung schliesst sich diesem Dank an. 

Der Dank geht auch an die Personalverbände für die konstruktive Diskussion im Rahmen der Lohnverhandlungen.

VSLF Nr. 581, 14. Dezember 2018