Liebe Kolleginnen und Kollegen

Gerne laden wir euch am Mittwoch, 07. Oktober 2020 ab 17:00 Uhr zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ins Restaurant National in Winterthur ein (gegenüber Bahnhof Winterthur).

Themen:

  • Aktuelles von Thurbo
  • Pensionskassen Abfederung
  • Lohnsystem / Lohnbegehren 2021
  • Neue BAR / Weissbuch
  • Informationen von anderen Bahnen und VSLF Intern
  • Fragerunde / Allgemeines

Im Anschluss offeriert der VSLF-Thurbo den Apéro.
Alle Lokführer/innen, auch Nichtmitglieder/innen, sind herzlich eingeladen.

Für den Vorstand VSLF-Thurbo
Michael Burri, Lokführer VSLF-Thurbo


SGV Ostschweiz

Für die Teilnahme an der GV (und fürs Nachtessen) ist eine Anmeldung erforderlich.
Bitte meldet euch mittels untenstehendem Formular an. Anmeldeschluss ist der 30. Oktober 2020.

Anträge an die SGV sind bis am 29. Oktober 2020 per Mail an ostschweiz(at)vslf.com zu richten.

Merci und bis bald.

Vorstand Sektion Ostschweiz

Anmeldung SGV Ostschweiz
bei fehlender Auswahlmöglichkeit bitte die Bemerkungen benutzen ;-)

Neue Abstimmung PK Abfederung Thurbo

Zum Beschluss des Stiftungsrates der Pensionskasse Thurbo zur Senkung des Umwandlungssatzes wurde zusammen mit Thurbo ein Abfederungspaket geschnürt. Thurbo verlangt für seinen Beitrag eine Beteiligung des Personals in Form der Leistungsreserven für die Personalbeurteilung nach GAV. Folglich wurden wir Sozialpartner angefragt.

Der SEV hat beschlossen, dafür seine Basis zu befragen. Wir haben uns dem Ablauf angeschlossen und auch unsere Mitglieder befragt, transfair ebenfalls. Der VSLF hat zusätzlich zur schriftlichen Befragung seiner Mitglieder Informationsveranstaltungen organisiert.

Die Mitgliederbefragung ergab, dass transfair mit 17 zu 4 und der SEV mit 58 zu 3 Stimmen der Verwendung der Leistungsreserven zustimmte. Die Mitglieder des VSLF haben mit 13 zu 16 Stimmen das Paket abgelehnt.

An einem anschliessenden Treffen mit der Leitung Thurbo wurde das weiter Vorgehen besprochen. Abgemacht war, dass bei einem "Nein" eines Verbandes dies für alle gilt und somit die Leistungsreserven nicht freigegeben werden. Thurbo ist nicht bereit, ohne den Beitrag des Personals ihren zehnmal höheren Beitrag einzuschiessen. Folglich wurde argumentiert, dass wegen nur 3 Stimmen im VSLF das gesamte Paket gefährdet sei.

Auf Aufforderung hin hat der VSLF einen Kompromissvorschlag präsentiert, dass die Leistungsreserven anstelle in die Abfederungsmassnahmen in die Altersguthaben der Mitarbeiter verteilt werden. Damit würde das Geld beim Personal verbleiben und Thurbo könnte ihre Gelder für die Abfederung freigeben, da die Bedingung für die Freigabe nach unserem Verständnis erfüllt ist. Die Parameter für die Verteilung der Gelder von Thurbo und der Rückstellungen der PK für die Abfederung könnte der Stiftungsrat mit Thurbo neu anpassen.

Unser Vorschlag wurde von SEV und transfair als Kompromiss vorerst gutgeheissen, von Thurbo jedoch abgelehnt. Thurbo schlug vor, die Abstimmung neu zu lancieren, diesmal mit allen Mitarbeiten der Thurbo und nicht nur mit den Mitgliedern der Verbände. SEV und transfair stimmten dem Vorschlag zu; der VSLF stimmte ihm nicht zu, sicherte aber in seiner Funktion als kompromissbereiter Verhandlungspartner zu, nicht gegen den Entscheid der Mehrheit rechtlich vorzugehen.

Wir erachten das Vorgehen der Partnerverbände und Thurbo als nicht richtig, da die Regeln nach dem Spiel angepasst wurden. Sämtliche Mitarbeiter hatten über die Personalverbände die Möglichkeit ihre Mitsprache auszuüben. Wenn Thurbo das Abfederungspaket trotz der negativen Abstimmung auslösen möchte, wäre unser Kompromissvorschlag der Weg gewesen als akzeptabler und für alle Parteien gangbarer Weg. Dass nun zum zweiten Mal zum Abfederungspaket nur ja oder nein gesagt werden kann, ohne dass auf adäquate Alternativen eingegangen wird, ist störend.

Wir möchten uns bei unseren Mitgliedern entschuldigen, dass die Abstimmung nicht so umgesetzt wird wie ursprünglich abgemacht. Wir haben uns dagegen verwendet, dass so lange abgestimmt wird, bis das Resultat gefällt. Mit unserem Vorschlag haben wir versucht, euer Resultat in einen Kompromiss einfliessen zu lassen. Dies ist uns nicht gelungen.

VSLF Nr. 650, 4. September 2020, HG/MB


Abfederungsmassnahmen PK Thurbo / Mitgliederversammlung für alle Thurbo-Lokführer

Der Stiftungsrat der Pensionskasse PK Thurbo hat über seinen Entscheid, den Umwandlungssatz im Alter 65 von heute 5.7% per 1. Januar 2022 auf 5.0% zu senken, informiert.

Aufgrund der vielen Nachfragen und der Wichtigkeit der Thematik werden wir zwei Mitgliederversammlung für alle Thurbo-Lokführer zur Thematik Pensionskasse Thurbo und zu den geplanten Abfederungsmasnahmen durchführen.

Wo:                Restaurant National, Stadthausstrasse 24, Winterthur, Raum «Gioia»
Datum:           Donnerstag, 6. August 2020
Zeit:                9:30 – 11:00 und 15:00 - 16:30

Themen:

  • Vorstellung
  • Wie funktioniert die Pensionskasse
  • Senkung Umwandlungssatz PK Thurbo
  • Abfederungsmassnahmen Thurbo AG / PK Thurbo
  • Information zur Abstimmung bei den Mitglieder VSLF

Neben den Vertretern des VSLF Thurbo und VSLF Vorstand sind auch Erich Fry und Roland Wohlwender als Vertreter der Stiftungsräte Seite Arbeitnehmervertretung der PK Thurbo anwesend, um ergänzend zur Information beizutragen.

Eingeladen sind alle Mitarbeiter der Thurbo. Wir hoffen auf einen guten Austausch.
Im Anschluss offerieren wir einen Apéro.

Der Fragebogen über die Verwendung der Leistungsreserve nach GAV Art. 9.5 für die geplanten Abfederungsmassnahmen der Thurbo AG / Stiftungsrat PK an unsere Thurbo-Mitglieder ist heute auf die Post.

VSLF Nr. 644, 27. Juli 2020 MB/HG


Entscheid Stiftungsrat PK Thurbo - Austausch mit Leitung Thurbo

Die Vertreter der Personalverbände SEV, transfair und VSLF nahmen am 13. Juli 2020 an einem vom VSLF gewünschten Austausch mit der Leitung Thurbo teil. Anwesend waren Claudia Bossert Geschäftsführerin Thurbo AG, Christian Saxer Leiter Finanzen Thurbo AG, Hanspeter Könitzer SEV-VPT, Werner Rüegg und René Rohr transfair, Michael Burri und Hubert Giger VSLF.

Ziel war es, nach dem Entscheid durch den Stiftungsrat PK Thurbo, das geplante Sanierungspaket zu besprechen und Unklarheiten zu beseitigen. Es waren keine Verhandlungen, zumal ein Partnerverband bereits mit der Befragung seiner Mitglieder begonnen hat und Änderungen im Paket eine Neuauflage bedingen würde.

Der Vorstand VSLF-Thurbo wird zusammen mit der Sektion Ostschweiz und dem Gesamtverbands-Vorstand die detaillierten Informationen analysieren und im Anschluss unsere Mitglieder informieren. Anfang August werden wir eine Mitgliederversammlung für alle Thurbo-Lokführer durchführen und im Anschluss unsere Mitglieder schriftlich befragen. Wir informieren weiter.

VSLF Nr. 642, 13. Juli 2020, MB/HG


Entscheid Stiftungsrat PK Thurbo und geplante Abfederungsmassnahmen

Am 7. Juli 2020 informierte uns der Stiftungsrat der Pensionskasse PK Thurbo über seinen Entscheid, den Umwandlungssatz im Alter 65 von heute 5.7% per 1. Januar 2022 auf 5.0% zu senken. Begründet wird diese Senkung, wie bei allen Pensionskassen, mit der Erhöhung der Lebenserwartung und der Schwierigkeit, die notwendigen Renditen zu erzielen. Diesen Entscheid nehmen wir zur Kenntnis.

Im Hinblick auf die zu erwartenden Renteneinbussen von 12,3% hat der Stiftungsrat PK ein Abfederungspaket vorgestellt. Die von der PK Thurbo vorgeschlagenen und dem Personal bekanntgegebenen Abfederungsmassnahmen erachten wir als Vorschlag und Überlegung ihrerseits.

Mit unserem Sozialpartner Thurbo AG haben wir bisher keine diesbezüglichen Gespräche geführt. Es stellen sich diverse Fragen zu möglichen, zusammen zu beschliessenden, Abfederungsmassnahmen. Aus diesem Grund verlangen wir von der Thurbo AG Gespräche, um die möglichen Ergebnisse dieser Gespräche als Grundlage unseren Gremien vorzulegen.

VSLF Nr. 641, 10. Juli 2020, MB/HG